Mittwoch, 28. September 2011

Goldwaschen davor und danach

Die ganze Mühe für ein bissi Gold? Das werden wohl viele sagen. Was zählt, ist die Freiheit dabei, ist die Möglichkeit mit wenig Ausrüstung Gold zu finden.

Irgendwann am Wochenende

Davor:



Danach: Gold lässt sich schon im Eimer sehen.
Goldstaub im Eimer

Goldgefühlte Kratzer in mein 35 Euro Eimer
Ich bin schon aufs auswaschen gespannt. Die Ausbeute gewogen lässt sich bestimmt wieder sehen.

Goldproduktion in reinster Form




Goldproduktion in reinster Form.

  • ist Handarbeit
  • ist Umweltfreundlich (kein Einsatz von Chemischen Hilfsmittel)
  • ist Freiheit auf höchsten Niveau

Goldwaschrinnen im vollem Einsatz


Goldwaschrinnen
 
















Ertrag in reinster Form




















Ihr Torsten Marx



Kaufrun auf die Goldhäuser

Durch den starken rund 400 Dollar pro Unze Abschlag im Gold, nutzen viele Bürger dies um sich mit Goldbarren einzudecken.
Im Münchener pro aurum bildeten sichen Menschenschlangen. Die Wartezeit betrug teilweise über 2 Stunden.

Auf der Webseite von pro aurum (http://www.proaurum.de/) wird hingewiesen, dass sich Lieferzeiten zwecks der starken Nachfrage rund 14 Tagen verschieben können. Ausserdem wird nur eine Mindestgröße bis zu 3000 Euro abgewickelt.
Am Samstag den 08.10.2011 ist in München Verkaufsoffener Samstag.

Wie ich bereits im Goldsucher Forum ( http://goldsucherforum.xobor.de/ ) am 04.09.2011 hingewiesen hatte, dass Gold sein langfristigen Uptrend nach oben verlassen hatte und dies kritisch zu werten ist.

Goldchart Monatlich / Dollar pro Unze













Es bleibt abzuwarten!

Ihr Torsten Marx

350mg Gold gewaschen neuer Rekord!

Blogupdate.

Hallo liebe Blogleser.

Beim letzten Goldwaschrun konnte ich mit meiner verbesserten Ausrüstung ein neuen Goldwaschrekord erzielen. 350mg sind in rund 3 Stunden erwaschen worden.

Das hat doch mal!