Montag, 12. Dezember 2011

Goldwaschen Inn / Wochenende Freitag und Sonntag 09.12.2011 und 11.12.2011

Zum Ausklang für dieses Jahr Goldwaschen wählten wir den Inn. Dieser hat Niedrigwasser und das musste genutzt werden.

Sonnenuntergang Inn


Sonnenuntergang Inn mit zwei Regenbögen


Dieser Grabungsplatz war klug gewählt

Finishen mit optimaler Fernaussicht Fluss abwärts


Mit dieser Goldausbeute war ich zufrieden. In unserer Gegend mit das größte Gold.



Inn Gold gesamt 2011

Stefan bearbeitete seine Stelle tapfer weiter. Er nahm die obereste feine Schicht des Inn-Bedrocks grossflächig. Dabei fand er bemerkenswertes Gold in Reinsform.


Stefan neben seiner Golowaschrinne


Stefan beim Goldwaschen


Alles paletti


Inn Gold


Inn Gold + Fadengold (sehr sehr selten)


Fadengold Inn / Level Dezember 2011


Inn - Nugget / Stefan

Am Sonntag kam dann Jochen aus Bonn zu uns. Zwar noch ein Neuling, aber seine Ausrüstung ist bemerkenswert. Für ihn hatte wir eine schöne Stelle reserviert, er baute diese in ein einzigen Run ab. Bemerkenswert diese Leistung!

Jochen seine xxL Ausrüstung im xxL -Bus

Man beachte: 10:17 Uhr


Man beachte 11:45 Uhr. Der Haufen ist bereits schon gut abgebaut.

Endgame!
Jochen seine Goldfotos reiche ich noch nach!


Mittwoch, 30. November 2011

Kaufkraft Gold in wahre Werte

Aktueller Goldpreis $/oz: 1710 (Börsenpreis)

Aktueller Goldpreis €/oz: 1289 (Börsenpreis)
Aktueller Goldpreis €/1 Gramm: 41,44 € (Börsenpreis)

Aktueller Benzinpreis E10 pro Liter: 1,49 Euro = 36 mg Gold
Aktueller Roggenbrotpreis pro Kilo: 3,5 Euro = 84 mg Gold
Aktueller Butterpreis zb. Landliebe 82% Fett / 250 Gramm: 1,69 Euro = 40 mg Gramm Gold
Aktueller Milchpreis zb. Berchtesgadener Landmilch pro Liter: 1,19 Euro = 28 mg Gramm Gold


Aktueller Goldpreis für Waschgold aus Deutschland zb. Gold aus der Isar: €/1 Gramm: 1300 Euro (reiner Angebot/Nachfrage - Preis)

Aktueller Benzinpreis E10 pro Liter: 1,49 Euro = 1,14 mg Gold
Aktueller Roggenbrotpreis pro Kilo: 3,5 Euro = 2,69 mg Gold
Aktueller Butterpreis zb. Landliebe 82% Fett / 250 Gramm: 1,69 Euro = 1,3 mg Gramm Gold
Aktueller Milchpreis zb. Berchtesgadener Landmilch pro Liter: 1,19 Euro = 0,91 mg Gramm Gold

1 Reihenhaus in München: 335.000 Euro = 8083 Gramm Gold (Börsenpreis)
1 Reihenhaus in München: 335.000 Euro = 257 Gramm Gold (Waschgold aus Deutschland)

Der Börsengoldpreis entsteht 91% durch Derivate (Hebelprodukte/Wetten).
Der deutsche Waschgoldpreis entsteht 100 % durch Angebot/Nachfrage.

Sonntag, 27. November 2011

Inn Patch Freitag und Sonntag / Goldfarmen

Freitag, Samstag Pause, Sonntag nochmal Vollgas. Goldwaschen am Inn. Das niedrig Wasser am Inn lädt ein zum Goldwaschen bis zum Bedrock runter. Die Ausbeute war mal richtig nice. Ein großer rund 3,5mm Goldnugget gehört mir. Insgesammt 11 Stunden Inn!

Niedrig Wasser am Inn / Blick Stromaufwärts
Die Stelle bei der alles begann
Die Stelle vor dem Aushub

Stelle mitten im Aushub. Unter dem fetten Stein, war das fette Gold.

Unter diesem fetten Stein, war mein 3,5mm großer Nugget.

Inn-Bedrock

Stefan beim Aufbau seiner Bedrock- Waschmaschine

Inn-Seitenarm / ohne Wasser

Stefan mit Goldwasch Ausrüstung

Ich mit Goldwasch Ausrüstung


Erstes Goldfoto Inn / Level 2011

Zusatz Montag 28.11.2011

11 Stunden Inn Gold waschen.
Insgesamt: 18,56 mg Inn Gold.
größter Nugget: 2,3 mm groß; 6,71mg schwer


Inn - Gold / Level 11-2011

Donnerstag, 17. November 2011

Aus Schrott wird Gold

Die Alchimisten versuchten schon immer aus Stroh, Blei usw Gold zu machen. Gelungen ist es ihnen nie. Es scheint aufgegeben worden zu sein. Nun aber haben diese ein neues Spielfeld entdeckt <--> das Papiergeld!

"Erst vor wenigen Tagen verkündete Angela Merkel stolz, man habe den Banken nun endlich wirksam vorgeschrieben, dass sie ihre Eigenkapital-Basis erhöhen müssen – eines der Ergebnisses des EU-Gipfel XXIII. Die Banken geben nun offenbar die Antwort auf eine erprobte Weise: Sie sind dazu übergegangen, ihre Risiko-Papier neu zu bewerten – auf Deutsch: Sie behaupten einfach, dass der Schrott kein Schrott ist, sondern Gold – und schon ist das lästige Eigenkapital-Thema gelöst."

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/11/32233/


Die Wahrscheinlichkeit das der Goldkurs in $/oz mit dem Tief 1533 bis in die Bereiche 1831 vorzustossen, es nicht schaffen könnte, liegt bei 70%.
30% Wahrscheinlichkeit dass Gold doch bis in die Bereiche 1831 es schaffen könnte, sind mit den obigen Nachrichten Zündstoff. Allerdings bitte nicht überbewerten.  Falls die Banken ihre Eigenkapital - Quoten erhöhen, ist erstmal Euphorie angesagt.

Gold ist im Grunde kein Geld, aber, in solchen Zeiten schon! Falls man das heutige Geldsystem wirklich durchblickt, versteht man, warum Gold in die Freiheit führt. Jetzt Gold zu waschen, ist die einzige Möglichkeit wahre Geld-und Sachwerte zu schaffen. Alles ausgehend durch eine wahre Arbeitsteilung, die nicht durch ein Fiat-Money-System manipuliert ist.
John Law ist ja der Vater des Fiat-Money. Fiat ist latein und bedeutet " Es werde" , Money ist Englisch und bedeutet "Geld". Zusammen "Es werde Geld"! John Law´s gedecktes Papiergeld mittels Staatsschulden. Der erste Bankenrun fand somit 1720 statt. Frankreich war danach pleite.

Heute wird unsere Papiergeld offizell durch Staatsanleihen gedeckt. Staatsanleihen sind auch nur Schuldscheine, somit wird Papier durch Papier gedeckt. Eine werthaltige Deckung ist also nicht vorhanden.

Schuldgeldsystem, witziges Wort nicht wahr? Aber das Wort hat es in sich. Nämlich für den Kreditnehmer.
Eine Geschäftsbank vergibt einen Kredit an einen Kunden, mein Nachbar z.b.! Dieser Nachbar, der sich ein Häuschen kaufen möchte. Den Nachbarn seine Bank erzeugt sein Geld zum Häuschen kaufen nur durch Eingabe einger Zahlen in ihren Computer. Vom Kreditnehmer verlangt sie die Rückzahlung des Kredites sowie die Zahlung von Zinsen. Da so ein Häuschen nicht billig ist und es sich bei dem Kredit um eine hohe Summe handelt, gewährt die Bank eine besonders lange Laufzeit, so 25 Jahre. Als Sicherheit wird die Bank ins Grundbuch eingetragen. Bei Ausfall der Kreditrückzahlung kann die Bank Eigentumsansprüche geltend machen. Der Kreditnehmer wird dadurch enteignet. Die Bank kann das Haus sofort an den Höchsbietenden versteigern und ist somit verkauft.
"Schuldgeldsystem" .. jaja .. das hat es in sich! Da die Bank bei diesem Geschäft aber das Geld selbst erzeugt hat, dass vorher ja noch nicht existierte, trägt die Bank ja kein Risiko. Das vielbeklagte Kreditrisiko des Kreditgebers (Bank) existiert somit nicht!

Im diesen Sinne!!!

Dienstag, 15. November 2011

Goldwaschen Inn

Ans Inn-Gold zu kommen, ist Hammer Arbeit!

Das Prospekten ging per Google-Earth. Man konnte sogar vom Sputnik aus die Goldlinie sehen.
Ein 500m Marsch mit kompletter Ausrüstung (kein Hubwagerl dabei) war, naja, schrecklich. Am Abend merkt man, was eine 60 Kilo Ausrüstung bedeutet.
Normalerweise wasche ich die erste Rinne nach 10 Durchgänge aus, um zu sehen, ob ich in der richtigen Linie buddel. Diesmal wurden nur drei Durchgänge gewaschen, Gold war schon gut vorhanden. Ich hatte sogar ein Flitter Rotgold dabei. Beim Rückstransport zum Auto ist mir durch umfallen meines Rucksacks etwas Gold entkommen. Naja, gell?!

Fotos vom Inn-Patch



Sandbank mit Goldlinien / Blau wurde beprobt


Sandbank Richtung Stromaufwärts

Sandbank blauer Bereich

Aufgebaute Ausrüstung

Vorm ersten Spatenstich

Stefan beim ersten Spatenstich

sowas sind wir eigentlich nicht gewohnt

und setzt uns ziemlich zu / Hammer Arbeit

Das Loch

Goldausbeute im Detail / Inngold

Goldausbeute im Detail / Inngold







Freitag, 11. November 2011

11.11.11 11:11:11

11.11.11 11:11:11 (11.November 2011 um 11 Uhr und 11 Minuten und 11 Sekunden)

Goldkurs in $/oz

1766

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


11.11.11 11:11:11 (11.November 3011 um 11 Uhr und 11 Minuten und 11 Sekunden)


Goldkurs in 1 Kilogramm Brot / 1 Gramm Feingold 24 Karat




1766 Kilogramm Brot








Mittwoch, 9. November 2011

Goldwaschen Amperpatch bei München

Diesmal im Team.

Viele denken, durch Gier getrieben, dass das Gold alleine abzubauen sinnvoller wäre. Ausserdem geben viele ihren Patch nicht preis, weil durch Gier getrieben sie Angst haben, andere könnten ihnen etwas wegnehmen. Aus Erfahrung kann ich sagen, im Team zu arbeiten, zu prospektieren, zu waschen, die Ausrüstung zu optimieren, hat erhebliche Vorteile als ein Eigenbrödler zu sein. Durch Teamwork gewonnene Kenntnisse versprechen größere Inhalte.

Bilder vom Amperpatch

Pumpembetriebenes Highbanker - Aufsatz















Strömungsbetriebene (Bach) Goldwaschrinne















Goldausbeute stark vergrößert

Dienstag, 1. November 2011

Goldwaschen Isarpatch

Endlich wieder einmal etwas Zeit gefunden um am Isar-Patch Gold zu waschen. Den Auswasch zu seperieren habe ich noch nicht geschafft. Das erste Gold möchte ich trotzdem schon zeigen.

Isargold, noch im ausgewaschenen Zustand.
















Isargold, noch im ausgewaschenen Zustand.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

332,762,954 $ (332 Trillions Dollar)

Ich möchte dazu nicht viel schreiben. Nur Stichpunktartig!!

  • 332,762,954 Trillions Dollar an gehaltene Derivate der Top 25 in USA
  • 249,337,074 Trillions Dollar, das ist der Geldanteil der Top 25 in USA, der in einlagengesicherten Unternehmen/Konten bis Juni 2011 verschoben worden sind. Der US-Steuerzahler bürgt für etwaige Verluste.


Tabelle zu Punkt 1














Tabelle zu Punkt 2
















Goldpreis pro Gramm umgerechnet

Samstag, 15. Oktober 2011

Goldwaschen Freitag Nachmittag

Freitag Nachmittag war ich mal wieder nach dem letzten Hochwasser unterwegs. Die Goldausbeute kann sich für diesen Patch sehen lassen. Goldbilder kann ich erst Montag posten. Vorweg aber mein Arbeitsplatz mit Ausrüstung.


Schweresand (Redsand)  bereits schon im Uferbereich















Goldwasch - Ausrüstung / High-End vom feinsten















Goldwasch - Ausrüstung im vollem Einsatz















Goldwaschrinne mit Siebaufsatz und Wasserpumpenbetrieb















ausgewaschener Schweresand / Redsand
















Ampergold 8,03mg